A 34 Kath. Propsteikirche St. Stephanus und Sebastian

Kath. Propsteikirche St. Stephanus und Sebastian Foto Wolfgang Immig

Beschreibung:

 

Kath. Propsteikirche St. Stephanus und Sebastian, 13. Jh. - 20. Jh.
Taufstein mit Figuren im Stile der monumentalen Plastik der Zeit, um 1250
Prudentiaschrein, bedeutendster Reliquienschrein Westfalens, um 1230
Holzrelief Anbetung der Könige, Mitte 14. Jh.
Steinreliefs der 1. H. des 13. Jh., ehemals an den Außenwänden eingemauert
Kothe-Epitaph, mit Christus als Schmerzensmann, datiert 1518
Gemälde Taufe Christi, von Pieter de Grebber (Haarlem), um 1625
Barocker Orgelprospekt, 18 Jh.
Sakramentsnische, 15. Jh.
Gotischer Kelch, 1. Viertel des 14. Jh.
Weihwasserkessel, romanisch wohl 12. Jh.
Kleinpflaster an der Westseite der Kirche

 

Ergänzende Angaben:

Dehio S. 37
Eine der Urpfarreien des Münsterlandes.
1188 erstmals als Pfarre genannt, von 1267 bis 1812 mit einem Kollegiatstift verbunden, dem ältesten der Diozöse außerhalb Münsters

 

weitere Informationen:

 

 

Nachstehend können Sie die Stephanus-Kirche auch virtuell besuchen.